© 2011 Vierfahrer. All rights reserved.

Die Kurvenhatz des Blue Ridge Parkways

Die nächsten zwei Tage auf unserer Tour begleiten und zwei nette Bekannte: Der sehr schöne und wirklich nur aus Kurven bestehende „Blue Ridge Parkway“ und massenhaft schöne Lookouts in die Berge und Wälder des Nationalparks. Unsere Route führt uns vom Stone Mountain State Park über die Linville Falls zum Mount Pisgah Campground. Die Campgrounds sind so gut wie leer, und so geniessen wir den friedlichen und ruhigen Platz um uns herum. Es stellt sich schon nach kurzer Zeit ein fester Rhythmus der Reise-Familie ein, der wichtig ist während einer solchen Tour.

Plötzlich zerreisst es beim abendlichen Kochen die Stille! Alarm! Der Feuermelder brüllt wie verrückt, wir suchen hektisch nach dem Brandherd. Sekunden später fliegt der Toaster zur Türe raus, und prompt ist wieder Ruhe im Haus. Wie kann das sein? Offensichtlich hat der neue Toaster beim „Erstglühen“ irgend etwas produziert, was den Rauchmelder provozierte. Tage später passiert es nochmal – diesmal waren Kräuter in der Steak-Pfanne schuld.

Zwischendurch ist Tanken angesagt. Man lacht und heult gleichzeitig dabei. Der Sprit ist immer noch günstig im Vergleich zu Deutschland – jedoch säuft unser rollendes Chateau selbst bei ruhiger Fahrweise mindestens 24 Liter Bleifrei pro 100 Kilometer.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*